Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Sie möchten sich für diesen Newsletter (ca. 10x im Jahr) anmelden, klicken Sie bitte hier.

Newsletter vom 18. Dezember 2018

Top Thema
Öko und regional: Umweltverbände zertifizieren neuen Biogastarif

„Durch das Qualitätssiegel Grünes Gas zeigen wir unseren Kunden, dass sie umweltverträgliches Biogas beziehen. Schon mit unserem Grüner Strom-zertifizierten Ökostromtarif leisten wir einen Beitrag zur Energiewende – jetzt auch über das Grünes Gas-Label“, freut sich Christoph Hau von der RhönEnergie Fulda GmbH über die Auszeichnung mit dem Biogaslabel der Umweltverbände.

In der Biogasanlage bei Fulda wird Biogas aus Reststoffen der Region gewonnen, wie Bioabfälle der Bürger*innen, Küchenabfälle aus der Gastronomie oder Grün- und Pflanzenschnitt der Städte und Gemeinden. Der neue Biogastarif RhönGas ÖkoRegio ist ab dem 1. Januar 2019 verfügbar, genau wie der neu aufgelegte Ökostromtarif RhönStrom ÖkoRegio, der mit dem Schwesterlabel Grüner Strom ausgezeichnet ist.

Viel Spaß beim Weiterlesen...
Weitere Themen
Grüner Weihnachtsmarkt in Braunschweig

Alle Jahre wieder verwandeln sich die Plätze rund um den Dom St. Blasii in den stimmungsvollen Braunschweiger Weihnachtsmarkt.

Der Strom für den Weihnachtsmarkt stammt aus 100 % erneuerbaren Energien, geliefert mit dem Grüner Strom-zertifizierten Ökostromtarif BS Naturstrom Gold von BS | Energy. So werden nicht nur Kinderaugen zum Leuchten gebracht, der Markt selbst ist ein leuchtendes Beispiel, wie die Energiewende vorangebracht werden kann.

Weiterlesen...

Behind the Scenes: E-Mobilität bei den Stadtwerken Konstanz

Wir waren zu Besuch in Konstanz, um für euch Fragen zu den Projekten im Bereich Elektromobilität vor Ort zu stellen. Die Stadtwerke Konstanz bieten an elf Ladepunkten 100 Prozent zertifizierten Ökostrom an!

In Zukunft sollen anhand kleiner Videoclips weitere Energiewende-Projekte vorgestellt werden, die durch das Grüner Strom-Label realisiert wurden oder mit zertifiziertem Ökostrom betrieben werden. Interessante Projekte gibt es zahlreich, denn die Energieversorger sind dazu verpflichtet, in neue Energiewende-Projekte zu investieren: wie z.B. die Stadtwerke Konstanz in ein ganzes Ladesäulennetz für E-Fahrzeuge.

Video ansehen (YouTube)...

100 % Erneuerbare noch vor 2050 möglich: Neue Studie modelliert vollständige Energiewende

„Der Bericht bestätigt, dass eine Wende hin zu 100 % Erneuerbaren Energien in allen Sektoren möglich und nicht teurer ist als das heutige Energiesystem”, sagte Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group, während der COP24-Pressekonferenz. „Es wird gezeigt, dass Europa auf ein emissionsfreies Energiesystem umstellen kann. Deshalb können und sollten die europäischen Politiker viel mehr für den Klimaschutz tun als derzeit anvisiert.“

Weiterlesen (Energy Watch Group)...

Keiner will mehr Kohle

73 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage der NATURSTROM AG stimmen zu, dass die zwölf ältesten Braunkohlekraftwerke bis 2020 aus Klimaschutzgründen abgeschaltet werden sollen. Dass diese Stilllegungen energiewirtschaftlich machbar sind, zeigt u.A. ein Papier des Bundeswirtschaftsministeriums und Bundesnetzagentur von 2017.

62 Prozent der Befragten bewerten einen weiteren Braunkohleabbau als nicht zwingend notwendig und sehen diesen in Zeiten der Energiewende für die Energieversorgung als unnötig und nicht dem Gemeinwohl dienend.

Weiterlesen...

Auch 2019 mit dem Grünes Gas-Label zertifiziert: Biogas der NaturEnergie+ und NATURSTROM

Grünes Gas-zertifizierte Produkte garantieren eine umweltverträgliche Biogasproduktion über die gesamte Produktionskette vom Rohstoff bis zum Endkunden. Das Biogas wird aus biogenen Reststoffen, wie Küchenabfällen, Grünschnitt oder Abfall aus der Biotonne gewonnen. Im Zertifizierungsprozess wird außerdem Wert auf eine regionale Verarbeitung der Ausgangsstoffe gelegt, um lange Transportwege zu verhindern und die regionale Wertschöpfung zu stärken.

Weiterlesen...

Böse Überraschungen beim Ökostrom

Wussten Sie schon …?

1. Der Begriff „Ökostrom" ist in Deutschland nicht geschützt.
2. Nicht alle Ökostromtarife bringen die Energiewende voran!
3. Die gesetzliche Regelung begünstigt Greenwashing von Ökostrom.
4. Je mehr Menschen zertifizierten Ökostrom beziehen, desto grüner wird die Stromversorgung.
5. Das Grüner Strom-Label fördert Investitionen in neue Anlagen.

Was steckt hinter dem Begriff "Öko" bei den zahlreichen Tarifangeboten und worauf sollte man bei der Wahl eines Ökostromtarifs achten?

Weiterlesen...

Weihnachtsgrüße und einen guten Rutsch

Zum Abschluss unseres letzten Newsletters für dieses Jahr wünschen wir Ihnen erholsame Feiertage und einen guten Start in 2019.

Ihr Team vom

Bleibe auf dem Laufenden...
TwitterFacebook Xing LinkedIn  Newsletter Pressemitteilung

Redaktion: Christian Knops (verantwortlich), Henrike Vogelsang

Bildquellen: Braunschweig (BS|Energy), Umfrage (NATURSTROM AG)
Weitere Lizenzhinweise finden Sie hier.
Herausgeber: Grüner Strom Label e.V. | Kaiserstraße 113 | 53113 Bonn
Tel. 0228 / 522 611-90 | info@gruenerstromlabel.de
www.gruenerstromlabel.de

Datenschutzerklärung | Impressum

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Grüner Strom Label e.V. | Kaiserstraße 113 | 53113 Bonn | Deutschland
info@gruenerstromlabel.de